menorcaurlaub.net: Viele Infos über den Urlaub auf Menorca

teaser

Strand Tipp: Der Strand Punta Prima im Süd-Osten von Menorca ist sehr Familienfreundlich. Von Mao aus, ist Punta Prima ca. 11 km entfernt. Die Fahrtzeit beträgt etwa 20 Minuten.







Sport- und Freizeitmöglichkeiten

Auf Menorca Urlaub machen heißt in erster Linie: Ferien an Strand und Meer auf einer Insel der Balearen, auf der nicht das Nachtleben im Vordergrund steht. Faulenzen unter der Sonne kann natürlich schön sein, doch der Aktivurlauber möchte Sport treiben und findet auf Menorca ein reichhaltiges Angebot rund ums Meer. Schnorcheln und Gerätetauchen sind auf Menorca an den Stränden und Buchten im Süden immer eine Verlockung. Segeltörns durch die Gewässer der Balearen-Insel sind für die Freizeitskipper ein Grund, nach Menorca Reisen zu unternehmen. Als legendär gelten unter den Hobby-Kapitänen die menorquinischen Motoryachten. Daneben gibt es schließlich vielfältige Gelegenheiten zum Surfen und Paragliding oder mit dem Jetski eine Racing-Tour zu wagen. Wer sich vom „stressigen“ Strandleben „erholen“ möchte, der kann eine Partie Golf spielen oder schlicht durch die Wälder Menorcas auf Wanderschaft gehen. Reiter sind auf der Balearen-Insel in einer ganz besonderen Lage: Sie können auf dem Rücken eines echten „Menorquiners“ am Strand entlang galoppieren. Passionierte Biker haben die Möglichkeit, ein Fahrrad zu mieten, müssen allerdings daran denken, den Kindersitz frühzeitig zu reservieren. Wer tretmüde geworden ist, kann bei Ferreries eine Runde auf der Kartbahn drehen.

Viele Besucher der Balearen unternehmen nach Menorca Reisen, um Landschaft, Kultur und Geschichte des Inselreiches kennenzulernen. In den Naturschutzgebieten des Biosphärenreservates Menorca leben viele seltene Tiere und Pflanzen. Begeistert wird der Fotograf Blumen, Vögel, Eidechsen und Schmetterlinge ins Visier nehmen. Auch die Höhlen Menorcas sind Ausflugsziele, die sich kein Urlauber entgehen lassen sollte. Beliebte Foto-Motive sind bei Entdeckungstouren auf Menorca auch die zahlreichen prähistorischen Steinbauten, mit denen die Insel förmlich übersät ist. Beeindruckend tritt dem Gast auch die Architektur der Neuzeit entgegen, Kirchen und Profanbauten im englischen Stil und französisch geprägte Häuser sind ebenso sehenswert wie frühchristliche Relikte byzantinischer Basiliken. In den Museen Menorcas erhalten Besucher anschauliche Informationen über die Geschichte der Balearen-Insel. Auch die bildende Kunst der Gegenwart und der letzten Jahrhunderte findet in den Gallerien Menorcas den ihr gebührenden Raum.