menorcaurlaub.net: Viele Infos über den Urlaub auf Menorca

teaser

Strand Tipp: Der Strand Punta Prima im Süd-Osten von Menorca ist sehr Familienfreundlich. Von Mao aus, ist Punta Prima ca. 11 km entfernt. Die Fahrtzeit beträgt etwa 20 Minuten.







Sant Lluís

Nur wenige Jahre herrschten auch die Franzosen auf Menorca. Sie belagerten 1756 die Insel und die Briten kapitulierten kampflos. Der französische Gouverneur wollte auch eine französische Stadt und so entstand Sant Lluís. Weil es sich um eine pragmatische Garnisonsstadt handelte, entstand ein Grundriss, der fast wie ein Schachbrett aussieht. Die „Església de Sant Lluis“ behielt ihre französischen Anteile, weder die Spanier noch die Briten, die schnell wieder die Oberhand gewannen, wollten daran etwas ändern. Die Windmühle „El Molí de Dalt“ aus dem Jahre 1672 zeigt aber, dass die Gegend schon vor dem Bau der Stadt nicht gänzlich unbewohnt war. In ihren weißen Mauern besichtigen viele Gäste jedes Jahr eine informative Ausstellung zur Sozialgeschichte der Balearen-Insel. Wie jede Stadt auf Menorca besitzt natürlich auch Sant Lluís sein eigenes Freilichtmuseum mit Frühzeit-Relikten: Das „Talaiot de Binisafullet“ ist eine über 3500 Jahre alte Ansiedlung der mystischen „Megalithiker“. „Sandy Bay“ nannten die Briten den Strand von Sant Lluís. Dort am Süd-Ost-Zipfel von Menorca badeten schon die Besatzungssoldaten an dem feinsandigen Gestade. Unter der Bezeichnung „Punta Prima“ kennen Urlauber das Gestade, das ein Tourismus-Zentrum auf Menorca entstehen ließ. Eine kleine, der Küste vorgelagerte Insel sorgt für eine geschützte und damit angenehme Lage des Strandes.