menorcaurlaub.net: Viele Infos über den Urlaub auf Menorca

teaser

Strand Tipp: Der Strand Punta Prima im Süd-Osten von Menorca ist sehr Familienfreundlich. Von Mao aus, ist Punta Prima ca. 11 km entfernt. Die Fahrtzeit beträgt etwa 20 Minuten.







Ferreries

Das Dörfchen Ferreries schmiegt sich in eine kleine waldgesäumte Mulde inmitten der Insel. Einst lebten die Bauernfamilien hier ziemlich einsam, bevor ein britischer Gouverneur zwischen Maó und Ciutadella eine Straße anlegen und sie direkt durch Ferreries führen ließ. Trotz der Lage im Inselinneren gehören der Gemeinde auch einige Strände, von denen die „Cala Galdana“ der bekannteste ist. Die romantische Bucht gilt als beliebt, weil sie von wilden Felsen und viel Grün umgeben ist. Durch die geschützte Lage gilt der Sandstrand als kindergerecht, Hotelanlagen verbergen sich ganz in der Nähe des Gestades. Sogar Ferien auf dem Bauernhof sind in der Region möglich. Schließlich wirbt Ferreries auch mit ökologischen Konzepten einer nachhaltigen Landwirtschaft wie dies im dorfansässigen Umweltmuseum dokumentiert wird. Von Ferreries aus lässt sich die Umgebung wandernd oder mit dem Fahrrad gut erkunden. In den Pinienwäldern summen Hummeln und Bienen, Eidechsen kreuzen den Weg und hier und da flattert der bunt gefiederte Bienenfresser durch das Gebüsch. Prähistorische Spuren wie ein bronzezeitliches Felsengrab nördlich von Ferreries bekunden die frühe Besiedlung der Baleareninsel: Den Innenraum des „Naveta des Tudons“mit seinen 2 Etagen können Besucher frei betreten. Muslimische Herrscher hinterließen in der Nähe von Ferreries eine heute immer noch beeindruckende Ruine: Das „Castell de Santa Águeda“ erbauten die fremden Machthaber auf einem Hügel.