menorcaurlaub.net: Viele Infos über den Urlaub auf Menorca

teaser

Strand Tipp: Der Strand Punta Prima im Süd-Osten von Menorca ist sehr Familienfreundlich. Von Mao aus, ist Punta Prima ca. 11 km entfernt. Die Fahrtzeit beträgt etwa 20 Minuten.







Es Castell

Die Stadt Es Castell am Südufer des Naturhafens im Osten von Menorca war einst der militärische Vorposten vom Maó. Im 16. Jahrhundert entstand an der Hafeneinfahrt das „Castello Sant Felip“, das heute nur noch als Ruine vorhanden ist. Besucher können die Relikte der Verteidigungsanlage besichtigen. Die spanische Burg war allerdings schon in Trümmern, als die Briten ihren Herrschaftsanspruch auf Menorca anmeldeten und bauten eine eigene Festung und darum herum eine Stadt. „Georgetown“ hieß die Neugründung mit dem rechtwinkeligen Straßenverlauf und daraus wurde schließlich „Es Castell“. Die Architektur verrät bis heute den englischen Einfluss, der durch Exerzierplätze und Kasernen aus dem 18. Jahrhundert unübersehbar ist. Etwas außerhalb auf einer kleinen Landzunge befindet sich das alte „Llatzeret“ der ehemaligen britischen Garnisonsstadt. Der Hafen „Cales Fonts“ ist heute eine Vergnügungsmeile. Entspannt gehen Touristen bis spät in die Nacht shoppen und trinken danach in einer Bar den menorquinischen „Gin Xoriguer“. In den Restaurants sind die Gerichte mit Meeresfrüchten besonders empfehlenswert. Während der Wirt sich um seine Gäste kümmert, streift deren Blick über die Hafenpromenade, die von vielen weißen und einigen farbenfroh gestrichenen Häuschen gesäumt ist. Im Yachthafen dümpeln Segelschiffe und kleine Fischerboote vor sich hin, während allerorten aus den Tavernen romantische Melodien erklingen.