menorcaurlaub.net: Viele Infos über den Urlaub auf Menorca

teaser

Strand Tipp: Der Strand Punta Prima im Süd-Osten von Menorca ist sehr Familienfreundlich. Von Mao aus, ist Punta Prima ca. 11 km entfernt. Die Fahrtzeit beträgt etwa 20 Minuten.







Menorca Urlaub

Im Norden die hohe bizarre Felsenküste, im Süden die weißen weiten Strände. Im Osten die Hauptstadt, im Westen der Bischofsitz. Dazwischen Pinienwälder, Karstland, braune Kühe und rassige Pferde. Und uralte rätselhafte Steinbauten. Das ist Menorca. Die kleine östliche Insel der Balearen vereint für den Gast, der auf Menorca Urlaub macht, was er in anderen Urlaubsgebieten vermisst. Die bewahrte Identität und eine Natur und Kulturlandschaft, auf deren Schutz ihre Bewohner stets bedacht sind. Freilich ist das ein schwieriger Kompromiss, doch soll durch den Tourismus nichts verloren gehen und Menorca hätte viel zu verlieren.

Dass Menorca ein Schnittpunkt der Kulturen ist, merkt der Tourist sofort. Von der Antike bis zur Neuzeit griffen viele fremde Herren nach der Insel und prägten sie mit. Heute ist Menorca wieder die Insel der Menorquiner. Und die sind schon seit 4000 Jahren dort. Das erkennt der Besucher an den zahlreichen Megalithen-Bauten, die zu den faszinierendsten Sehenswürdigkeiten auf Menorca zählen. In den Städten und Dörfern akzeptierten die Menorquiner die Architektur der Eroberer, die viel später kamen. Franzosen und viel mehr noch die Briten bauten Kirchen und Kasernen und legten Exerzierplätze an. Die Imperialmächte hinterließen so gewaltige Festungen, dass sich die Urlauber fragen, wie es jemals gelang, die Eindringlinge wieder los zu werden. Die Touristen, die nach Menorca Reisen unternehmen, schätzen die Balearen aber auch wegen der herrlichen Strände. Zwischen den teils langen Abschnitten mit feinen Sanden stehen immer wieder schroffe Felsen, die kleine Buchten einrahmen. Die Urlauber frönen dem Wassersport in all seinen Variationen. Doch nicht an jedem Strand ist alles zulässig, denn da, wo es dem Naturschutz widerspricht, herrschen Ruhezonen für Mensch und Tier. Die spezielle Flora und Fauna auf Menorca ist nämlich für Menorquiner und Touristen gleichermaßen wertvoll. Die einen möchten ihre Heimat bewahren und die anderen wollen seltene Tiere und Pflanzen sehen. Manche Arten auf Menorca sind absolut einzigartig.